Inkassowesen

rechtliche Hinweise

Rechnungswesen RBZ

Die Beiträge an die AHV, IV und EO werden periodisch eingefordert. In der Regel werden die Beiträge vierteljährlich in Rechnung gestellt. Für Betriebe mit einer Lohnsumme über Fr. 200'000.00 erfolgt die Abrechnung jedoch monatlich.

Die Beiträge werden ca. 20 Tage vor Ablauf der Periode in Rechnung gestellt. Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage.

Werden die Rechnungen nicht bezahlt, so erfolgt nach der gebührenpflichtigen Mahnung die Betreibung. Diese muss innert 60 Tagen seit Rechnungsstellung eingeleitet werden.

Wichtig: Die Zahlungsfrist gilt nur dann als eingehalten, wenn die Beiträge spätestens am letzten Tag der Frist auf dem Konto der Ausgleichskasse eingehen. Erst dann verfügt die AHV über das Geld; vorher kann sie es nicht verwenden.

Fragen?

Bei weiteren Fragen zum Thema kontaktieren Sie uns unter der Nummer 032 686 22 00 oder per E-Mail unter beitraege@akso.ch